Leipziger Fortbildungstag 2013 : Plausibilitätsprüfung in der Rezeptur und Arbeitsrechtliches im Alltag der Apotheke

Needle's Eyes of Science © Liz Collet

Needle’s Eyes of Science © Liz Collet

Auf dem Programm des Leipziger Fortbildungstages 2013 am 16. November 2013 steht zunächst die Plausibilitätsprüfung in der Rezeptur.

Anschliessend werden typische arbeitsrechtliche Probleme im Apothekenalltag und deren Lösung  vorgestellt.

Am Nachmittag geht es in einem dreistündigen Workshop um die „vier Seiten einer Nachricht“ bei der Gesprächsführung.

Samstag, 16. November 2013, 9:00 bis 17:00 Uhr

Das Programm

Plausibilitätsprüfung in der Rezeptur
Apothekerin Ingrid Ewering, Berlin

Arbeitsrecht im Apothekenalltag
Rechtsanwältin Minou Hansen, Hamburg

Workshop Gesprächsführung: „Warum Kommunikation vier Seiten hat“
Marion Nagel & Sebastian Schwabe, media:port Leipzig

Quelle und weitere Details der Veranstaltung hier.

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter 1 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s