Made by Daimler: Emotionale Entlastung mit „Mail on Holiday“ für Mitarbeiter

Einfach mal Urlaub machen? © Liz Collet

Einfach mal Urlaub machen? © Liz Collet

Nach einem erfolgreichen Pilotversuch bietet Berichten zufolge Daimler allen deutschen Mitarbeitern einen digitalen Assistenten namens „Mail on Holiday“ an. 

Der informiert Absender nicht nur über die Abwesenheit und den zuständigen Urlaubsvertreter, sondern löscht gleich die ganze Mail. 

Britzelbritzel………vor dem inneren geistigen Auge löst sich der papierlose Posteingang in russfreien Rauch und ein Nichts von Asche auf,………

So können Daimler-Mitarbeiter, die gar nicht abschalten könnten, während des Urlaubs auf eingehende Nachrichten nicht mehr zugreifen und starten nach dem Urlaub mit einem leeren Postfach.  

„Eine emotionale Entlastung“ nennt Personalvorstand Wilfried Porth die radikale Massnahme im Umgang mit dem Eingang von Post, die aber für einen „leeren Schreibtisch“ sorgt, anstatt massenhafte Posteingänge checken und erledigen zu müssen.

Wer sich selbst und seinen Schreibtisch gut zu organisieren versteht, kann mit ein paar Kniffen natürlich auch Luft gegen den Stress am ersten Arbeitstag nach dem Urlaub schaffen. Simpel, aber sehr effektiv ist, bereits am letzten Tag vor Urlaubsantritt und am ersten Tag nach Urlaubsrückkehr noch „offiziell“ in Urlaub zu weilen, sprich: nach aussen für Kundenverkehr, Telefonanrufe, Termine etc. Und in Ruhe die letzten Arbeiten zu erledigen, die vor dem Urlaub den Schreibtisch wirklich leeren. Und die Posteingänge und Arbeiten zu sichten, die man nach dem Urlaub vorfindet und diese für die darauffolgenden Tage zu strukturieren. Telefonstille ist dabei gut zum Downsmoothen vor dem Urlaub, wie zum Langsam wieder in den Arbeitstag gewöhnen nach dem Urlaub. Beides stressfrei. Wer die Woche vor und nach dem Urlaub bereits gut zeitlich mit seiner Arbeit organisiert hat, macht es sich doppelt leicht. Und übrigens auch demjenigen, der in Abwesenheit dann wirklich allenfalls Dringliches in Vertretung erledigen muss oder für Terminverlegungen und Fristverlängerungen sorgen kann und muss.

Mails gehören zum Grossteil aber in der Tat zu den to do’s, die so nur begrenzt organisierbar sind, auch nicht mit den seit langem möglichen Abwesenheitsmitteilungen über Zeitraum der Abwesenheit und Ansprechpartner für etwaige dringende Fälle. Vor allem dann, wenn Fristsachen gerade nicht Aufschub zulassen und Vertreter dann nicht wirklich in Abwesenheit Auskünfte in der Sache erteilen oder die Anfrag erledigen können. Sondern nur auf den Zeitpunkt der Urlaubsrückkehr des Kollegen verweisen.

Also eine geniale Idee – Maileingänge löschen kombiniert mit Info über ungelesene Löschung an Absender?

Nun mag das nur für bestimmte Berufe und Branchen praktikabel scheinen, denn: Man stelle sich in Zeiten bestehenden und bevorstehenden elektronischen Schriftverkehrs mit der Justiz den Gesichtsausdruck eines Richters vor, der aus einer Kanzlei nach dortiger Klage- oder Schriftsatzzustellung die Message bekäme

„Ihre Mitteilung wurde ungelesen gelöscht, bin im Urlaub“

(KICHERN SIE NICHT!…………….ja, ich weiss, sinnlose Aufforderung, die Idee hat zu viel Charme für Ihr schnurrendes Kopfkino, gell?)

Und in vielen Berufen ist das Risiko des Verlusts von Aufträgen bei derlei Mailbehandlung keines, das diese in Kauf nehmen können.

„Mail on Holiday“ steht jedem Daimler-Mitarbeiter in Deutschland zur Verfügung, der über ein eigenes E-Mail-Postfach verfügt. Laut Konzern sind das rund 100.000 Beschäftigte.

Gute Idee?

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsrecht, Kommentar, Management, News & Medien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s