Starten Sie gigantisch?

Öko-Publishing © Liz Collet

Öko-Publishing © Liz Collet

Der Tag beginnt gigantisch.

Regelmässige Hereinblinzler wissen um meine Passion für „Schifferl“ auf allem, was Wasser heisst. Das schliesst (hier schlägt schlicht mein Herz für Technik und Naturwissenschaften durch) auch „bissi grössere“ Schiffe ein.

Passionen sind nicht kritiklos. Müssen es jedenfalls nicht sein. Umweltfragen, Sinnfrage von Giganten der Ozeane, Sicherheitsfragen unterschiedlicher Art (technische wie solche unterwegs für Reisende) stehen einer Faszination an technischen „Meisterstücken“ aus Werften nicht entgegen. Nicht anders als bei Weltraummissionen oder alltäglich gewordenen technischen Weiterentwicklungen von Pkws, Bahnfahrzeugen oder Flugzeugen.

Nun also, der Tag beginnt mit einem neuen Giganten.

Auch wenn dieser Gigant, bzw. um präzise zu sein: Die Reise über die Ems nicht von allen (und auch von mir) nicht nur als gigantisch, soll heissen allein im positivem Sinn gesehen wird. Dazu gleich noch mehr.

Die „Quantum of the Seas“ – das größte in Deutschland gebaute Passagierschiff verliess dennoch heute gegen 7 Uhr morgens die Werft Papenburg. Der NDR hat auch für diejenigen, welche vor Ort nicht als Schaulustige dabei sein können, das Ereignis live übertragen, auch Sie können es hier sehen. Bis 9 Uhr wird bei planmässigem Verlauf dann die „Quantum“ am Pier liegen. Sie ist gemessen an der Bruttoraumzahl das zweitgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt. Grösser sind nur die beiden Schiffe „Oasis of the Seas“ und „Allure of the Seas“, die gleich gross sind.

Die Quantum of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff der amerikanischen Reederei Royal Caribbean International. Mit  167.800 Bruttoraumzahl (BRZ) ist sie das größte jemals in Deutschland gebaute Passagierschiff, weist eine Länge von 347,75 Meter und Breite von 41,4 Meter, 18 Decks mit  Platz für 4.188 Passagiere auf.

Nach Werftangaben bieten die Schiffe der „Quantum“-Klasse als Neuheiten unter anderem einen  Fallschirmsprung-Simulator, den bisher größten überdachten Sport- und Unterhaltungskomplex auf See mit Autoscooter und Roller-Skating und die derzeit größten Passagierkabinen auf Kreuzfahrtschiffen.

Derzeit entsteht ein  Schwesterschiff der „Quantum“, die „Anthem of the Seas“  auf der Meyer Werft, es wird  im Frühjahr 2015 fertig sein und an die Reederei ausgeliefert werden. Mehr über die Anthem of the Seas hier.

Eigentlich war das Verlassen des Docks für die Quantum bereits für den letzten Samstag vorgesehen, Wetterverhältnisse zwangen zum Verschieben des Termins. Erst nach Erreichen des Piers, werden auf der linken Schiffsseite die Rettungsboote angebracht. Morgen soll der Kreuzfahrtriese dann gedreht und die Steuerbordseite mit Rettungsbooten bestückt werden. Danach wartet die „Quantum“ auf die Überführung im September und die für Oktober geplante Abgabe des Schiffes.

Ende Juni war gerichtlich in der Klage von Umweltschutzverbänden gegen die für die Überführung notwendige Aufstauung der Ems entschieden worden.  Umweltschutzverbände hatten vor dem Verwaltungsgericht Oldenburg geklagt,  weil NABU, WWF und BUND die Meyer Werft für den schlechten Zustand der Ems verantwortlich machen. Nach Auffassung des Gerichts habe der Emsstau aufgrund seiner zeitlichen Begrenzung keine gravierenden Auswirkungen auf das Ökosystem, so dass die „Quantum of the Seas“  über die Ems  ihre Reise zur Nordsee antreten kann.

Und in einigen Monaten dann auch die „Anthem of the Seas“.

Starten auch Sie gigantisch in Ihren Tag!

…Es muss ja bei Ihnen wie bei mir nicht auf Kosten der Natur aus reiner Lust am Luxus  sein…….  😉

Possibly interesting for You as well:

Ausserdem:

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, News & Medien, Rechts und Links reingeblinzelt, Umwelt, Verkehrsrecht, Verwaltungsrecht abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s