Sie denken daran? {Bundesverfassungsgericht auf dem Heimweg – und Ihr update der Kommunikationsdaten}

On Line  © Liz Collet

On Line © Liz Collet

Neiiiin, sie lesen sicher nicht bei mir mit.

Die Hüter der Verfassung und das Bundesverfassungsgericht. Auch wenn die nunmehrige und nach meinem Hinweis hier erfolgte Mitteilung mit dem Update zu den Kommunikationsdaten des Bundesverfassungsgerichts während des Umzugs und nach demselben (nicht zum ersten Mal, wie frühere Mails an mich zeigten) Spekulationen zu meinem „heissen Draht nach Karlsruhe“ ankitzeln (Was Sie mir alles so zutrauen…. ). 

Neiiiiin, sie lesen nicht bei mir mit. Glaube ich jedenfalls. Zweifelsohne liegt „Lizerls §§Zwirbeleienblog“ dafür viel zu weit hinten im Ranking der Listen mancher Magazine über Top-Anwälte/Juristen (Glückwunsch an diese und denen, welchen das wichtig ist, es sei ihnen aufrichtig gegönnt!), um in Karlsruhe bemerkt zu werden.

(Und das ist bei den schamlos frechen Kommentaren zu vielerlei Rechtsprechung der und durch die Instanzen sicher auch besser so…. *hüstel*…wenn überhaupt…… spielt mir das BAG gelegentlich gern einen Streich mit last-minute-Vergleichen, …… und erst kurz vor Terminen dazu eintrudelnde Pressemitteilungen, um die Spannung bis zuletzt zu kitzeln…. jajajajaja…wer weiss… ? 😉 …).

Nein, nein, so ein Mäuschen, das lieber in die Bibliothek des Bundesverfassungsgerichts huscht, kritzelt doch nichts Aufsehenerregendes, das den Blick der Verfassungsrichter oder selbst „nur“ ihrer Pressestelle hierherlenken könnte, ablenken vom Wesentlichen und Wichtigerem. Und um wirklich Wichtiges geht es beim Thema, wo Sie das Bundesverfassungsgericht erreichen, wenn Ihre Anliegen dasselbe erreichen sollen, vor allem unter dem Blickwinkel auch des Zugangs und der Rechtzeitigkeit des Zugangs Ihrer Post dort.

Die Sanierungsarbeiten in den Gebäuden des Bundesverfassungsgerichts sind  abgeschlossen. Der Rückumzug vom „Dienstsitz Waldstadt“ in den Schlossbezirk wird vom 26. bis 28. September 2014 stattfinden. Über Einzelheiten  hatte ich ja schon an anderer Stelle jüngst berichtet.

Nun weist das Bundesverfassungsgericht ausserdem (mit Mitteilung vom heutigen 22.9.2014) darauf hin, dass 

1.

die Pressestelle am Freitag, dem 26. September 2014, wegen des Umzugs nicht besetzt sein wird. Und :

2.

Bis einschließlich Freitag, 26. September 2014, können Schriftstücke an der Pforte des „Dienstsitzes Waldstadt“ in der Rintheimer Querallee 11 abgegeben oder in den dortigen Briefkasten eingeworfen werden. Die Pforte des „Dienstsitzes Schlossbezirk“ ist bis einschließlich 26. September 2014 noch nicht besetzt; ein Briefkasten ist aber vorhanden.

3.

Ab Samstag, 27. September 2014, wird nur noch der „Dienstsitz Schlossbezirk“ in Betrieb sein. Schriftstücke können ab diesem Tag nur noch dort abgegeben oder in den Briefkasten eingeworfen werden.

4.

Die Postanschrift, Telefon- und Telefaxverbindungen sowie die E-Mail-Anschriften bleiben unverändert.

So, also DARAN dürfte es nun nicht mehr scheitern. Bei allen Schriftsätzen, die Sie dem Bundesverfassungsgericht zum Lesen schicken wollen. Oder ?

Und morgen………schauen Sie sich dann an, wie hübsch saniert das Bundesverfassungsgericht wurde, einverstanden?

 

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter Terminhinweise, Verfassungsrecht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s