Sie und Ihre morbide Lust an Leichen und Wasserleichen…..

Spiel doch nicht das Unschuldslamm! © Liz Collet

Spiel doch nicht das Unschuldslamm! © Liz Collet

Nicht dass es mir erstmals auffiele.

Sie lieben es.

Sie brauchen es.

Sie lesen es.

Mit besonderer Vorliebe. 

Wenn es hier mörderisch makaber wird.

Ich wage gar nicht mehr in die Statistik zu guggen, die Sie HIER in die Höhe trieben seit der Postveröffentlichung.

Sowas ist fast nur durch Beiträge zu überbieten, bei denen Sie einen ehemaligen SPD-Bundeskanzler zu Tode gekommen glaubten, wo ein namensgleicher NDR-Intendant verstorben war, um nur ein Beispiel zu nennen.

Zugegeben, auch einige andere Beiträge haben in den vergangenen 7 Jahren des Blogs hier ähnliche Aufmerksamkeit erlangt. Aber die Lust am Makabren, die zeichnet Sie als Leser hier schon besonders aus. Betrachten Sie das nicht als Vorwurf. Ich wäre die letzte, die Humor und schwarzen desselben, tiiiiefschwarzen nicht als einen der überlebenswichtigsten Bausteine des Menschen in seiner „mentalen Anatomie“ ansähe, der als letztes aller Mittel über so manche Hürde und Schippe hupfen lässt. Und dem Boandlkramer noch einmal entwischen. 

Und wenn das einst nicht mehr gelingen sollte, das mit dem Hupf, dann gilt und galt zumindest:

Wer zuletzt lacht, stirbt wenigstens heiterer.

Hier scheint sich aber in der Leserschaft inzwischen ein – na sagen wir: leichter bis mittlerer – Gewöhnungseffekt einzustellen, der mich über Warnhinweise über Suchtgefahren bei Besuch des Blogs nachdenken lässt. Und Haftungsfreizeichnungsklauseln, bei Seitenaufruf, wie ich sie vor Jahren eigentlich nur hinsichtlich meiner diversen Foodblogs und -veröffentlichungen veranlasst sah. Die mir diverse Beschwerden über Gefahren für (angeblich vor meinen Fotos und Rezepten) schlanke Figuren und Suchtanfälligkeiten eingebracht hatten. So langsam scheint das auch bei manchen Beiträgen des Blogs hier geboten…….

Anders wäre es auch kaum zu erklären, dass mich jüngst eine Mail erreichte, in der man sanft in Erinnerung brachte:

„Kann es sein, dass Sie in der letzten Zeit nur noch über Urteile und Gesetze berichten und uns auf Diät mit Ihren sonst so frechen Kommentaren  und schwarzen Humor gesetzt haben? Bitte wieder Vollwertkost – gern mit trockenem Humor, aber nicht nur trockener Juristerei“.

Nun denn, ich will mich den herzigen Wünschen meiner Hereinblinzler nicht verschliessen. Hier also bei dem, was Sie so hier zu versäumen oder zu verpassen glauben in den letzten Wochen, ein Betthupferl, pardon: ein paar, die unbemerkt von der Schippe hüpften.

Man kann nicht immer überall gleichzeitig sein. Nicht nur ich halt leider nicht. But be sure, I still try my best. Wishes and comments always welcome, likes and recommendations as well 😉

Haben Sie einen heiteren Abend! Bleiben Sie’s …..– und mir und meinen §§-Zwirbeleien und Beiträgen gut! 

PS: Sie kennen auch meine anderen Blogs? Es ist inzwischen noch ein neuer hinzugekommen, ganz frisch geschlüpft – HIER.

Irgendwie war er überfällig, sagte jemand unlängst. Und das ist vielleicht nicht ganz falsch, denn Bücher waren und sind meine Passion. Insider wissen, dass sie es schon waren, als ich den allerbesten meiner Väter mit fünf so lang bat, mir Lesen beizubringen, bis er es Abend für Abend nach der Arbeit tat. Und dafür bin ich ihm (neben vielem anderem) bis heute unendlich dankbar. Was dort peu à peu zu lesen sein wird, ……….lassen Sie sich überraschen.

Kommen Sie herein und fühlen Sie sich willkommen auf „Lizchens Lesesofa“, mitzulesen und vielleicht auch für den einen oder anderen Gastbeitrag?

Und natürlich: Sollten Sie ein Buch schreiben oder geschrieben haben oder demnächst veröffentlichen oder Ihr Verlag an Rezensionen interessiert sein – ich freue mich herzlich über jede Anfrage und Wünsche dazu, ob Fach- oder andere Literatur, ebenso wie Infos über Autoren, Lesungen, Veranstaltungen und Termine rund um Bücher, von denen Sie gern einen Beitrag dort lesen möchten. Und Themenvorschläge jederzeit gern auch.

Und über einige andere Neuerungen zum Jahreswechsel hier demnächst ein bisserl mehr. Wir stricken noch a bisserl daran – die bärigen Helfer und Komplizen. Und meine kleine Wenigkeit.

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter Your Daily Dope abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s