Staatsanwaltschaft Münster: Anklage nach tödlichem Video-Jux über „Cold Water Challenge“

Office  © Liz Collet

Office © Liz Collet

Die Staatsanwaltschaft Münster hat Anklage beim Amtsgericht Bocholt wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung nach einem tödlich verlaufenem Video-Dreh für die Internetaktion «Cold-Water-Challenge» erhoben. Ein Kegelclub hatte letzten Sommer in Isselburg filmen wollen, wie ein Teleskoplader kaltes Wasser über einem Biertisch ausgießt. Mit 1800 Litern war die Schaufel jedoch überladen, so dass der Lader vornüber auf die Kegelgesellschaft kippte. Dabei starb ein junger Familienvater, weitere Mitglieder wurden verletzt. Die Staatsanwaltschaft klagt jetzt den Inhaber des Radladers und den Fahrer an. Sie sollen Sicherheitsbestimmungen missachtet haben. Das Gericht muss nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.

Quelle: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster 18.2.2015 – Az: 127-1014.

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter 1 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s