Irren ist menschlich, Einsicht auch {Schwipsfahrt einer Ex-Bundesjustizministerin}

Vino Pannini © Liz Collet

Vino Pannini © Liz Collet

Dass uns nicht missverstehen: 

Persönlich halte ich es mit der Null-Promille-Grenze – wenn ich Auto fahre oder für Fahrt oder Heimfahrt noch ein Auto benötigen würde, trinke ich keinen Alkohol.

Ich brauche ihn nicht, auch wenn er gelegentlich und eben eher selten durchaus Genuss ist. Man hat es aber leicht, wenn einem mehr als ein Glas oder jedenfalls mehr als zwei  davon nicht gut bekommen, weil einem davon drumsumselig, sprich: schwindelig wird und man Karussellfahren am Weinglas nicht mag – man lässt einfach, wobei man sich nicht wohl fühlt.

Nicht einmal ein mehr als 30 Jahre alter irischer Whiskey könnte mich in Versuchung führen, wenn ich danach nur mit dem Auto noch nach Hause käme. Und vermeintliche und immer gern von denen, die selbst nicht ohne Alkohol zu können scheinen, wenn es gesellig sein soll, eingeforderte „Lustigkeit“ und „Lockerheit“ muss ich nicht durch Promillekonsum erreichen oder bei anderen unter Beweis stellen.

Auch die stete Aufforderung meines rund 30 Jahre älteren Seniorpartners an mich als Anwaltsfrischling, das hätte ich einfach zu üben, zu üben, zu üben ….der dazu auch gern hochpreisige Weine für Übungszwecke spendieren hätte wollen, während er (mangels eigenem Führerschein, en passant) stets gern und selbstverständlich auf mich als Autofahrerin und die Möglichkeit des Mitfahrens anstelle sonst nötigen Taxis zurückgriff, blieb ungeachtet rund 6 Jahre langer Mahnungen zum Üben wirkungslos.

Ich trinke selten, wenig und mit Genuss. Aber niemals vor Fahrten mit dem Auto.

Simple principle.

Das hält nicht jeder so stringent, man kann darüber streiten, ob alles über einer Null-Promille-Grenze dazu ermuntere oder verleite, es hie und da leider nicht genug genau zu nehmen, ob man nicht vielleicht doch zuviel habe.

Nur um eines kommen wir nicht herum – der Mensch hat noch keine eingebaute Quecksilber-, pardon: Blutalkoholsäule im Rückgrat oder wo auch immer, wo er und andere ablesen könnten, ob er schon wieder genug Stunden zwischen Alkoholkonsum und sich gelegt hat, um sich wieder hinter das Steuer zu setzen. Wenn Sie gegen 23 , 24 Uhr oder 1 Uhr morgens noch einen oder den letzten Wein getrunken haben und morgens um 6 oder 7 wieder ins Büro fahren, haben Sie dann Nullkommanullnullnullkommanix Promille?

Und daher ist das mit der Null-Promille-Grenze eben so eine Sache, die selbst der konsequenteste Mensch, der nix trinkt, wenn er noch Auto fahren muss, nicht 150% einhalten kann. Die Blogkritzlerin wohl auch nicht.

Gewisse Schätzungen und damit Fehleinschätzungen sind gegeben. Und menschlich. Nun ist Sabine Leutheusser-Schnarrenberger einer solchen erlegen, erwischt worden und räumt das als grossen Fehler ein, sich verschätzt zu haben und die drohende Sanktion selbstverständlich zu akzeptieren. Berichten und ihren Angaben zufolge habe sie am Faschingsdienstag in München gefeiert und sich nach einer mehrstündigen Trinkpause hinters Steuer gesetzt, um nach Hause zu fahren. „Ich habe gedacht, ich hätte in der Zwischenzeit genügend Blut-Alkohol abgebaut, um wieder fahren zu können“, sagte sie hierzu Berichten zufolge.

Wer – erst recht im Fasching – ohne Sünde und ohne Alkohol ist, mag das für skandalisierbar halten. Muss man aber nicht.

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, News & Medien, Personen und Ämter, Rechts und Links reingeblinzelt, Strafrecht und OWiRecht, Verkehrsrecht abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Irren ist menschlich, Einsicht auch {Schwipsfahrt einer Ex-Bundesjustizministerin}

  1. Pingback: Wochenspiegel für die 10. KW, das war Edathy, Edathy, Edathy und Anarchie im Bus und 1. Tag am AG – Burhoff online Blog

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s