Urteil zur Frage rechtswidriger Sammlung von Nutzerdaten durch Facebook

 meet, meeting, treffen, europa, gemeinschaft, himmel, farben, fahne, wind, national, verwaltung, international, sitz, aufwind, kongress, regierung, fahnen, staaten, flaggen, fahnenmast, aufwärts, parlament, behörde, union, eu, staatengemeinschaft, regieren, un, nation, nato, länder, nationen, diplomatie, verfassung, vereinte, internationalität, gemeinschaftsrecht

Europa © Liz Collet

Nach Auffassung von Max Schrems ist das Vorgehen von Facebook, seinen Nutzern zielgerichtet personenbezogene Werbung anzuzeigen und die damit verbundene Art von Personenprofilen nicht mit EU-Recht vereinbar.

Er fordert 500 Euro Schadensersatz – für jeden von 25.000 Facebook-Nutzern, die sich einer Art Sammelklage des Österreichers Schrems angeschlossen haben, zu der heute ein Urteil des Landgerichts Wien erwartet wird.

Dies und die ganze Geschichte und mit welchem Kniff man die – eigentlich in Österreich sonst nicht mögliche –  Sammelklage  überhaupt möglich gemacht hat, HIER.

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter Internetrecht, Social Media & Networking, Verbraucherschutz und Verbraucherrecht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s