Das Geschäft mit Flüchtlingsunterkünften: abgewohntes Haus, große Miete und Vertragsrecht eigener Art

Lösung © Liz Collet

Lösung © Liz Collet

Landkreise und Kommunen suchen mit grösster Mühe und gegen einigen Widerstand Unterkünfte für Flüchtlinge.

Dies scheint manchen Eigentümern von reichlich verwohnten und herabgewirtschafteten Immobilien Gelegenheit, mit der Vermietung ihrer abgewohnten Häuser als Flüchtlingsunterkünfte ein Riesengeschäft zu machen.

Ob und welche Verträge zwischen ihnen und Kommunen und Landkreisen überhaupt schriftlich geschlossen werden, ob die Einhaltung darin bestehender Pflichten der Immobilieneigentümer überhaupt kontrolliert oder ob ihnen nur Steuergelder in erheblicher monatlicher Höhe nachgeworfen werden, gar nur auf Zuruf und ohne schriftliche Verträge – das sind die Fragen einer sehenswerten Reportage von Report München

Es sollte nicht die einzige bleiben, die sich mit dieser Art der Vertragsschlüsse mit Immobilieneigentümern befasst und es steht zu hoffen, dass engagierte Bürger und mit ihnen auch die Kommunen und Landkreise selbst auf die Gegenleistungen für derlei Zahlungen vermehrt achten und drängen werden. Und insbesondere Kommunen und Kreise nicht aus Angst, weder eigene Unterkünfte zu haben oder stellen zu können, noch genug Immobilienbesitzer zu finden, die nicht nur die Hand aufhalten, um der Unterbringungs-Marktlücke Profit abzugewinnen, solchen Profiteuren der Knappheit von Unterbringungsoptionen Steuergelder in die Hände zu werfen.

Video: Abgewohntes Haus – große Miete: Das Geschäft mit Flüchtlingsunterkünften
09.06.15 | 07:29 Min. | Verfügbar bis 09.06.2016

Advertisements

Über Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
Dieser Beitrag wurde unter 1 abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s